Schnellwachsende Bäume

Ein neues Haus entsteht meist auf einem kahlen, nackten Grundstück ohne Baumbewuchs. Wer nicht jahrzehntelang warten möchte, bis ein oder mehrere Bäume das Anwesen zieren, pflanzt schnellwachsende Bäume, die bereits in wenigen Jahren die Fläche rund um das Haus optisch ansprechend aufwerten. Bäume und Sträucher dienen als effektiver Sicht- und Windschutz. Bei feuchtem Wiesengrund sorgen attraktive schnellwachsende Bäume wie Birken, Eschen, Tannen oder Blauglockenbäume für eine zügige Entwässerung und Verdichtung des Bodens. Für kleine Grundstücke und eng aneinander stehende Siedlungs- oder Reihenhäuser ist die Wahl der Bepflanzung entscheidend: Die Bäume sollen zwar schnell wachsen, aber nicht zu groß werden und vor allem mit der Wohngebietsgestaltung harmonieren. Ein Bepflanzungsplan erleichtert die Auswahl der Standorte. Dieser kann mit Hilfe eines Landschaftsgärtners oder mit etwas gesundem Menschenverstand selbst erstellt werden. Auch Gärtnereien und der Gartenfachhandel bieten Beratungen für die Bepflanzung mit schnellwachsenden Bäumen an. Wer alte Baumbestände in seinem Garten (aufgrund von Krankheiten) dezimieren muss, wünscht sich schnellwachsende Bäume als Ersatz, um die Lücken zu füllen.

Ab wann gilt ein Baum als schnell wachsend?

Wenn ein Baum in den ersten Jahren nach der Pflanzung als Setzling etwa einen Meter pro Jahr wächst, dann kann er als schnell wachsend bezeichnet werden. Als Könige unter den schnellwachsenden Bäumen gelten alle Unterarten der Chinesischen Blauglockenbäume (Paulownia imperialis). Diese attraktiven, laubabwerfenden Bäume sind echte Tiefwurzler, bieten also auch guten Halt und Schutz vor starken Winden und wachsen in den ersten fünf Jahren zwei Meter pro Jahr, werden jedoch insgesamt maximal 15 Meter hoch mit schöner, ausladender Krone. Schnellwachsende Bäume haben eine deutlich geringere Lebenserwartung als langsam wachsende Bäume. Obstbäume und schnell wachsende Laubbäume erreichen ein Lebensalter von 40 bis 120 Jahren. Die anfangs relativ zügig wachsenden Nadelbäume wie Kiefern, Tannen und Fichten werden mit bis zu 400 Jahren deutlich älter. Im Vergleich: Die sehr langsam wachsende heimische Eibe erreicht bei guten Bedingungen ein Höchstalter von bis zu 3.000 Jahren. Sollen schnellwachsende Bäume als Einzelexemplare Garten und Haus attraktiv gestalten, entscheidet oft der persönliche Geschmack für die Anpflanzung. Oft sind mit einer Birke, einer Pappel oder einer Tanne Kindheitserinnerungen verbunden, die man gern wieder aufleben lassen möchte.

Beliebte schnellwachsende Bäume – Übersicht

Die BirkeBirke

Birken (Betulaceae) sind hochwachsende Laubbäume bis 30 Meter Höhe, mit attraktiver Laubkrone und charakteristischer Rinde. Es sind über 100 verschiedene Arten bekannt, die Pollen haben einen hohen Allergieauslösefaktor.

Die Goldulme

Goldulme

Die Goldulme zeichnet sich mit ihren wunderschönen goldgelben Blättern aus. Mit ihrer schnellwüchsigen, straff aufrechten Säulenform, wächst sie als Großstrauch oder kleiner Baum heran. Wenn man sie nicht schneidet, erreicht die Goldulme Höhen bis zu 10 Meter.

Goldulme im Container Größe 60 bis 80 cm
Preis: 24,90€
Zuletzt aktualisiert am 19.09.2018

Der Blauglockenbaum

Blauglockenbaum

Der sehr schnell wachsende Blauglockenbaum (Paulownia imperialis, auch japanischer Kaiserbaum) ist ein mittelgroßer Laubbaum mit durchschnittlich zwölf Meter Höhe, mit schönen violetten Blüten und kastanienartigen Früchten, die schwach giftig sind.

 

Blauglockenbaum 70 cm Höhe Paulownia tomentosa
Preis: nicht verfügbar
Zuletzt aktualisiert am 19.09.2018

Die EscheEsche

Mit seiner enormen Wuchshöhe von bis zu 40 m verfügt die Esche auch über einen Stammdurchmesser von bis zu zwei Metern.

Die EspeEspe

Die Espe gehört zu den schnell und hochwachsenden Laubbäumen bis 45 Meter Höhe. Sie ist mit den Weidengewächsen verwandt, deshalb ist Strauchbildung möglich.

 

Die FichteFichte

Die Fichte (Picea abies) wird auch gemeine Fichte oder Rottanne genannt und erreicht standortbedingt eine Höhe von 20 bis 60 Meter.

 

Die PappelPappel

Die Pappel (Populus) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Weidengewächse. Sie kommen vor allem in Nordamerika und Eurasien entweder als Baum oder als Strauch vor.

Die VogelbeereVogelbeere

Vogelbeere oder Eberesche (Sorbus aucuparia) ist ein mittelgroßer Laubbaum mit duftenden, weißen Blüten und essbaren, aber roh sehr bitteren roten Steinfrüchten. Trotz der Namensgleichheit ist der Baum nicht mit der Esche verwandt. Als Stockausschläger ist auch bei der Vogelbeere Strauchbildung möglich

Die Tannev

Die Tanne (Abies) erreicht je nach Art Wuchshöhen von 50 bis 80 Meter. Die immergrünen Nadelbäume sind Flachwurzler und werden als Jungbäume bis 15 Jahre als attraktive Garten- und Vorgartenbäume eingesetzt.

 

Einpflanzung und Pflege schnellwachsender Bäume

bei der Bodenbeschaffenheit ist zu beachten, dass nährstoffarme, steinige Böden mit Muttererde aufgewertet werden sollten. Die Tiefe der Pflanzgrube muss dem Wurzelstock angemessen sein. Am besten werden nur zwei- bis dreijährige Setzlinge ausgepflanzt, die anfangs nur mäßig Dünger benötigen. Auch das Ausgraben von wild wachsenden Schösslingen ist möglich (Naturschutz beachten, Förster fragen). Weihnachsbäumchen im Topf eignen sich ebenfalls zum Umsetzen in den Garten. Um Nachbarschaftsstreitigkeiten zu vermeiden, sollten stark blätternde Laubbäume nicht direkt an Grundstücksgrenzen gepflanzt werden.

Schnellwachsende Bäume sind Familienbäume

Als Begrenzung und Sichtschutz werden gern schnellwachsende Nadelbäume genutzt, die in den ersten Jahren als Weihnachtsbäumchen gute Dienste leisten. Hier sollte jedoch beachtet werden, dass flach wurzelnde Nadelbäume sehr groß werden und bei starken Winden die Gefahr der Entwurzelung besteht – vor allem, wenn sie zu dicht gepflanzt werden. Für junge Familien sind einzeln stehende, schnellwachsende Bäume ein wundervoller Maßstab für das eigene Leben und Wohlergehen. Mit der Familie wächst auch jedes gepflanzte Bäumchen und wird Jahr für Jahr kräftiger und stabiler.

Bei weiterer Nutzung dieser Seite verstehen Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Durch Zustimmung erhalten Sie ein besserer Nutzererlebnis.

Close